Gespräch #025 »Verbreitungsmedien«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Aufnahme vom 2. Juni 2019.

Was lässt sich anhand des Rezo-Videos beobachten? Wie geht eine funktional differenzierte Gesellschaft mit Kommunikation um, die sich nicht so einfach den bekannten Strukturen massenmedialer Kommunikation unterordnet. Reflexion des Speicherproblems? Zwangloses Sonntagabend Gespräch zwischen Christoph und Michael

Christoph Twitter: @christorpheus
Michael Twitter: @sozialwelten

Das Blog von Christoph: https://beliebig.blogspot.com

Technischer Hinweis:
Die Aufzeichnung erfolgt mit Ultraschall/Reaper, das Gespräch kommt über Studiolink zustande. Die Aufnahme wird anschließend noch über Auphonic bearbeitet, wo ich über den Service Wit.ai auch regelmäßig automatisierte Transkriptionen erstellen lasse. Seit einem der letzten Updates beherrscht der hier verwendete Podlove-Player auch die Anzeige von Transkriptionen. Leider scheint das nicht zu funktionieren. Hier ein Screenshot der Fehlermeldung aus dem Backend:

Falls jemand eine Idee hat, wie dieses Problem zu beheben sein könnte und woran es liegt, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen. Die WebVTT-File (Transkription) zu dieser Folge findet sich hier.

Problem gelöst: Die Transkription war nicht Valide in Hinblick auf Maschinenlesbarkeit. Bei einer maschinell erzeugten Transkription hatte ich mit einem solchen Problem nicht gerechnet. 😉

Gespräch #024 »Radiotheorie«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Ausgehend vom Artikel Radiotheorie der Wikipedia besprechen Christoph und Michael die Radiotheorie von Bertolt Brecht.

Das Gespräch wird eine Fortsetzung finden. Michael möchte das Thema in den nächsten Monaten intensiv vertiefen. Hinweise, Anschluss aller Art sehr erwünscht. Am besten durch Verwendung des Hashtag #Radiotheorie bei Twitter.

Gespräch #023 »Alltagsbeobachtung«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Zwangloses Gespräch zwischen Christoph und Michael über Radiotheorie, YouTube, Snapchat, Instagram, Werbung, und einen Ladykracher Sketch. Christoph und Michael unterhalten sich regelmäßig und geben sich dabei Raum um Alltagsphänomene mit soziologischer Brille zu erörtern und sich gegenseitig zu erklären. Vielleicht ist ja auch für Hörende etwas interessantes dabei. Viel Spaß!

Ladykracher Sketch
(unvollständig, aber die wichtigsten Stellen sind dabei).

Christoph / Michael

Gespräch #022 »Ohne Formular«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Nach dem Drängen von Christoph hat Michael an der versprochenen Baustelle “Gleis4Podcast” gebastelt, so dass das vorliegende Gespräch vom 14. Dezember 2018 endlich auch als ordentlicher Podcast verfügbar vorliegt. Das Gespräch konnte in einer Livesversion bereits auf YouTube beobachtet werden. Hier nun auch eine Version mit Kapitelmarken und erweitertem Soundmaterial in best verfügbarer Qualität. Nächstes Mal testen wir mit StudioLink + Ultraschall/Reaper zur Aufzeichnung, sowie YouTube zum Live streamen. Das Testen ist ein großer Spaß. Hoffentlich nicht nur für uns. Viel Spaß beim Nachhören und meldet Euch bei Interesse bei Twitter. @adloquii & @christorpheus

Gespräch #021 »Produser der Kunst«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Christoph erzählt von seinem Bluetooth Gitarrenverstärker, der sich beim Aufheben der Gitarre einschaltet und konfiguriert, für sofortiges loslegen. Abstrahierend verläuft das Gespräch über durch das Produsing der Kunst. Ein Gespräch über Consumer Electronic und ihr Verhältnis zum Produzieren von Musik, Podcasts und alles weitere. Themen sind unter anderem Touchscreens und die Frage, ob Computer vom Kommunikations- zum Distributionsapparat reduzierbar sind.

Gespräch #020 »Ordo ab chao«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Christoph und Michael sprechen miteinander ausgehend von der Frage nach Ordnung und Komplexität. Lassen sich Worte durch ihre Verwendung interpretieren oder ist die mögliche Wortverwendung determiniert durch die sozialen Umstände, die sie hervorbringen? Ideenevolution in sozialen Systemen und was das in psychischen Systemen bedeutet. Gespräch vom 12.04.2018.

Gespräch #019 »Salongespräch«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Unter dem Einfluss allergischer Reaktionen auf die Ulme vor Michaels Arbeitszimmerfenster besprechen findet ein Gespräch mit Christoph statt, dass zu einem Experimentemarathon ausartet und auf zwei Tage verteilt aufgezeichnet wird. Im Frühjahr geht es um Renovierung der Küchenarbeitsplatte, Allergie durch den beginnenden Frühling, Natron auf dem Sofa und was sonst so getan und experimentiert werden muss, um sich auf einem guten Weg zu wissen. Einspieler, Watch2Gether. Arbeit arbeit arbeit.

Gespräch #018 »Arbeit und Konsum«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Ein Gespräch über Arbeitsalltag am Empfang im Hotel und den Versuch sinnvoller Freizeitgestaltung. Es ist alles so schwer und in Ausweg aus der Vollnarkose ist nicht in Sichtweite.

Christoph und Michael eruieren Themen und werfen sich die Bälle zu. Was entsteht ist ein schönes Bouquet an schwelenden Themen das den Protagonisten vor allem eines vor Augen führt: Wir sind total gefangen und es gibt kaum eine Chance dafür, da heraus zu kommen. Was stellt man mit dieser Information an? Soll man deswegen nicht mehr miteinander sprechen? Sollte man deswegen um so öfter miteinander sprechen? Sollte man sich andere sinnlose konsumaufwändigen Hobbies anschaffen? Noch einen Lesezirkel gründen? Mehr Tafelbilder? Nein nein nein. Es muss etwas geschehen.

Gespräch #017 »Supercomputer«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Das Gespräch bearbeitet die Unterscheidung zwischen bekannt und unbekannt. Christoph und Michael sind hochmotiviert und spielen Pingpong mit ihren Wahrnehmungserlebnissen der jüngsten Vergangenheit. Die Welt ist so verdammt schwer. Alternativ: Mir fällt es so verdammt schwer. Wie schwierig ist es, auf Fremde zuzugehen? Wir besprechen Twitter, Facebook, Urbane Strukturen der Anonymität, wie sich Kommunikation entwickelt und wie sie sich nutzen lässt.

Gespräch #016 »Stadtkommunikation«

avatar Matt Worst
avatar Michael Karbacher

Ein etwas angestrengtes Gespräch zwischen Christoph und Michael, bei dem die Idee der Entstehung von Stadtkommunikation als Referenz für Internetkommunikation aufgeworfen wird. Was haben eigentlich Bargespräche, Städte und Twitter gemeinsam? Kommunikation zwischen Unbekannten. Wenn die Organisation nicht mehr vorgibt, welche Gesprächsabweichungen zu thematisieren sind. Etwas angestrengt aufgrund von Arbeit und Reisen der letzten Tage. Auch solche Gespräche darf es geben. Michael entschuldigt sich bei den Hörenden.